Programm 2021



Vortrag von Hedi Friedrich,
Psychologische Psychotherapeutin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Organisatorin der Selbsthilfegruppe HSP in Frankfurt


Manchmal früher im Leben, manchmal später taucht der Gedanke auf: irgendwie reagiere ich in vielen Alltagssituationen anders als die meisten Menschen in meiner Umgebung. Ich nehme sehr viel gleichzeitig wahr und brauche dann mehr Zeit, meine vielen Eindrücke zu verarbeiten. Ich mache mir sehr viele Gedanken über das, was ich erlebe in meinem Umfeld und über die Welt an sich. Ich habe sehr viel Mitgefühl mit anderen Menschen und fühle mich schnell verantwortlich. Wenn Sie sich in diesen Beschreibungen wieder finden und auch das Problem kennen, schnell überreizt und auch erschöpft von all dem zu sein, dann gehören Sie möglicherweise zu den 15-20 % der hochsensiblen Menschen. Weitere Informationen hier.



mit Martin Haindl und Lutz Janke


Wir bieten die Möglichkeit in einer sich regelmäßig treffenden Gruppe gemeinsam in der Stille zu meditieren. Wir leben in einer so getriebenen Zeit, dass ein Abbremsen dieses Zuges gut tut – reinigt – den Übenden ermöglicht das eigentlich Wichtige zu erkennen – sich selbst zu spüren – mit sich konfrontiert zu werden – gelassen damit umzugehen und dies zu üben – die ständig rumorenden inneren Stimmen zu zügeln – die Wichtigen aber wahrzunehmen – die schädlichen beiseite zu legen … Das alles geschieht, wenn wir in der Meditation in die Leere gehen – uns dem aussetzen – uns darin üben. Weitere Informationen hier.



Seminarnachmittage
mit Michaela Frölich


Meditatives Schreiben lässt uns achtsam wahrnehmen, was uns im Inneren bewegt. Entspannt lassen wir unseren mythischen Teil in uns wach werden, gewinnen Zugang zu unseren Herzenswahrheiten. Wir meditieren schreibend, verlangsamen unseren Gedankenstrom, assoziieren frei und lassen uns von der Leichtigkeit überraschen, in der mühelos die Worte auf das Papier fließen. Dabei entstehen essentielle Texte, die heilsam sein können, klären und uns oft erstaunliche Weisheiten vermitteln. Weitere Informationen hier.



mit Sieglinde Karadonas


Die Gong-Meditationen im Zentrum geben uns die Möglichkeit, uns nicht nur in die Stille und Entspannung zu begeben, sondern uns auch auf die jeweiligen Zeit-Energien einzulassen. Die jahreszeitlichen Energien gehen durch die sowohl aktive als auch passive meditative Haltung in unser Erleben ein, wandeln sich in der jeweiligen Situation jedes/jeder Einzelnen in eine persönliche Erfahrung. Meist bewirken die vielfältigen Tonfolgen der Gongs eine wohltuende Entspannung des gesamten Organismus. Weitere Informationen hier.


Mitgliedschaften


mtk-gegen-rechts
vereinsring-hofheim

WirsindinderEAS-Button500