Trauer braucht Zeit und Raum

Vortrag
von Silke Szymura,
Trauerbegleiterin, Autorin und Bestatterin


Wenn ein geliebter Mensch stirbt, dann bleibt für viele von uns auf eine Art die Welt stehen. Dieser Mensch fehlt auf schmerzhafte Weise, vieles wird in Frage gestellt und oft erkennen sich Trauernde selbst nicht wieder. Was braucht es in dieser Zeit, wie lange trauern ist gesund und wie kann das Leben irgendwann wieder lebenswert werden?

Trauer ist unsere ganz natürliche Reaktion auf Verluste. Sie benötigt Zeit und Raum, ist so individuell wie wir Menschen selbst und hilft uns dabei, den Tod Stück für Stück zu realisieren, während die Verbindung zum Verstorbenen bestehen bleiben kann.

An diesem Abend werden wir der Trauer Raum geben. Silke Szymura spricht darüber, was trauern bedeutet und gibt ebenfalls Raum für Fragen, Austausch und Anliegen der Teilnehmenden.

Silke Szymura (36) hat selbst erlebt, wie wichtig dieser Raum für die Trauer ist. Als sie 30 Jahre alt war, starb ihr Lebenspartner ganz plötzlich bei einer gemeinsamen Reise in Nepal. Seitdem beschäftigt sie sich zunächst ungewollt und heute als Herzensaufgabe mit den Themen Trauer und Tod. Ihre Erfahrungen und ihren eigenen Weg durch die Trauer hat sie in ihrem ersten Buch „Zwischen den Welten“ beschrieben. Ihren früheren Job als Informatikerin hat sie aufgegeben und ist mittlerweile ausgebildete Trauerbegleiterin, Autorin und Bestatterin und gibt Lesungen, Vorträge und Seminare zu diesen Themen. Ihr zweites Buch „Ein Teil von mir“ richtet sich an Menschen in Trauer und beschäftigt sich vor allem mit der Frage, wie es nach dem ersten Trauerjahr weitergeht, wo und wie die Trauer einen guten Platz erhalten und das Leben auf neue Art weitergehen kann. Auf ihrem Blog „In lauter Trauer“ (https://in-lauter-trauer.de) finden sich weitere Texte von ihr.


Weitere Informationen:

Gabi Loesch | Stormstraße 24 | 65719 Hofheim | Telefon 0177 4282950
g.loesch@zentrumhofheim.de


Vortrag


Freitag, 17. Mai 2019
19.30 Uhr

Scheune in der Bärengasse
Hofheim am Taunus

10,– € Eintritt*
9,– € ermäßigt

für Schülerinnen und Schüler, Studierende, Auszubildende, Rentnerinnen und Rentner sowie Schwerbehinderte.
* Mit „Hofheim Pass“ 50 %
des Eintrittspreises.


Bitte beachten Sie auch die folgende Veranstaltung der Stadt Hofheim am Taunus:
„Erzähl mir was vom Tod.“ Eine interaktive Ausstellung über das Davor und Danach im Stadtmuseum Hofheim vom 5.4. bis 29.9.2019.
Die Ausstellung ist eine ungewöhnliche Einladung für Menschen zwischen 5 und 99 Jahren. Eine Konfrontation mit einem Thema, dem wir in unserer Gesellschaft oft mit Sprachlosigkeit und Angst gegenüberstehen. Sie lädt alle Lebenden ein, behutsam und ohne Scheu und sogar mit einem Lächeln, was uns andere Kulturen vorleben, einen Schritt auf die „Andere Seite“ zu tun.
Weitere Informationen finden Sie hier.