Reisen in die „andere Wirklichkeit“
Schamanismus und Wissenschaft

Vortrag
von Joachim Faulstich


Seit die Weltgesundheitsorganisation WHO die traditionelle Medizin der indigenen Völker als wichtigen Heilungsweg anerkannte, erfährt der Schamanismus weltweit neue Anerkennung. Schamanismus ist die wohl älteste Kunst der Menschheit, die spirituellen Wurzeln einer Erkrankung aufzuspüren und auf diese Weise körperliche und seelische Heilung zu ermöglichen. Es gab und gibt ihn weltweit, auch im Westen. Aber was genau ist unter „Schamanismus“ zu verstehen? Welche Wege geht er, wie wirkt er? Wie werden Menschen in den Stammeskulturen Schamanen? Was sagt die wissenschaftliche Forschung dazu, von der Ethnologie bis zu den modernen Neurowissenschaften?

Der Vortrag zeigt, dass Schamanismus mehr ist als eine alte und noch immer wirksame („von der Zeit geprüfte“) Methode der Heilung. Er lässt sich auch als philosophischer Weg verstehen, denn er beschreibt eine Welt, in der alles lebendig und miteinander verbunden ist.

Joachim Faulstich ist Autor wissenschaftlicher Fernsehdokumentationen und Buchautor. Seit über 30 Jahren beschäftigt er sich mit aktueller Bewusstseinsforschung und komplemen­tär­medizinischen Methoden.


Weitere Informationen:

Sandra Lamm | Robert-Schuman-Ring 128 | 65830 Kriftel | Telefon 06192 9222800
s.lamm@zentrumhofheim.de


Vortrag


Freitag, 18. März 2016
20.00 Uhr

Kellereigebäude
Schönbornsaal im EG
Kellereiplatz, Burgstraße 28
Hofheim am Taunus

10,– € Eintritt*
9,– € ermäßigt

für Schülerinnen und Schüler, Studierende, Auszubildende, Rentnerinnen und Rentner sowie Schwerbehinderte.
* Mit „Hofheim Pass“ 50 %
des Eintrittspreises.