Kraftplatzwanderung zur Klosterruine Disibodenberg

mit
Barbara Dannhof


Der Disibodenberg liegt am Zusammenfluss von Nahe und Glan. Es ist ein ganz besonderer Ort mit magischer Energie. Am Fuß des Berges liegt das Museum, weiter oben liegen die Hildegardiskapelle und die Klosterruine. Ein eigener Meditationsweg rund um den Berg lädt zur inneren Einkehr ein. Weinberge sind immer wieder gut sichtbar.

Hildegard von Bingen lebte hier gemeinsam mit ihrer Lehrerin Jutta von Sponheim von 1112-1136 . Nach dem Tod Jutta von Sponheim übernahm Hildegard von 1136-1150 die Leitung der Frauenklause bis Sie 1150 ein eigenes Frauenkloster auf den Rupertsberg In Bingen am Rhein gründete.

Mit allen Sinnen wollen wir den schönen, heiligen Platz erspüren, erkunden und erforschen. Geplant sind: Achtsamkeitsübungen, Naturrituale und einiges mehr.

Die Anreise organisiert jeder selbst. Wir treffen uns am Sonntag Morgen um 8.30 Uhr am Parkplatz der Klosterruine und beabsichtigen am späten Nachmittag wieder die Heimreise anzutreten. Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier.

Festes Schuhwerk und Gangsicherheit sind wichtig, da die erste Strecke recht steil ist. Die Ruine ist leider nicht barrierefrei zu erreichen.


Weitere Informationen:

Bärbel Kaus | Weidenstraße 2 | 65527 Niedernhausen | Telefon 06127 999122
b.kaus@zentrumhofheim.de

Anmeldung bitte über den Anmelde-Button.

Barbara Dannhof

Veranstaltungs-Nummer 07

Sonntag, 13. September 2020
8.30 Uhr bis ca. 17.00 Uhr

Treffpunkt:
Parkplatz „Klosterruine Disibodenberg“
Anfahrt

Preis: 75,00 Euro
(inkl. Eintritt für Klosterruine
und ggfs. Museum)

Weitere Informationen werden vor dem Termin zugesandt.


Schriftliche Anmeldung bitte bis:
13. August 2020

Der Beitrag für das Seminar ist im Voraus zu bezahlen.