Gedenken an die Opfer der Hexenverfolgung

Zeremonie am Hexenturm


Verlorengegangenes und Wiedererwachtes:
Altes Kräuter-, Frauen- und Hexenwissen

Zwei Vorträge im Stadtmuseum
mit Dr. Barbara Degen und Ursula Neubauer


Seit vielen Jahren ist es gelebte Tradition des Zentrums, gemeinsam mit dem Verein „Frauen helfen Frauen Main-Taunus-Kreis e. V.“, an einem Tag im Jahr den unschuldigen Opfern von Verfolgung, Folter und Tod zu gedenken. Wir tun dies traditionell am 27. April – so auch im Jahr 2017.

Im Stadtarchiv liegen namentliche Verhörprotokolle nur aus der Zeit von 1598 bis 1603 vor. Stellvertretend für alle Frauen und Männer, die dieses Schicksal erlitten, werden wir, im Rahmen einer Gedenkzeremonie, die uns bekannten Namen nennen und Kerzen entzünden. Unser Anliegen ist es unter anderem, durch die Erinnerung an deren Schicksale, das Leiden von betroffenen Frauen und Männern, die auch heute noch Oper von Gewalt, oftmals auch häuslicher Gewalt werden, welches in der Regel im Verborgenen stattfindet, in das Blickfeld zu rücken; unsere Mitmenschen zu sensibilisieren, zum „Hinschauen“ anzuregen.

Neben der Gedenkzeremonie am Hexenturm wird es im Anschluss wieder eine Veranstaltung im Hofheimer Stadtmuseum geben. Dieses Mal wollen wir den Blick hin zu dem alten Kräuter- und Hexenwissen lenken. Welche alten Wissensschätze, Kräuterwissen, Hebammenwissen usw. gingen damals verloren – welche konnten wiedergewonnen werden?
Wir haben mit unseren beiden Referentinnen, Frau Dr. Barbara Degen, Bonn und Frau Ursula Neubauer, Hofheim, zwei Expertinnen gewinnen können, die ihre Erfahrungen und ihr Wissen mit uns zu teilen bereit sind.

Während sich Dr. Barbara Degen, als Juristin und Aktivistin in der Frauen- und Friedensbewegung, dem Thema von politischer Seite nähern wird, wird uns Kräuterfachfrau Ursula Neubauer, als ganzheitliche Gesundheits-, Ernährungs- und Lebensberaterin einen Einblick in altes Kräuterwissen geben. So wollen wir uns durch das Erinnern auch der Heilung nähern.

„Erinnerung bedeutet Heilung“

Wir laden Sie/wir laden Euch zu diesen beiden Veranstaltungen ein und freuen uns auf alle, die kommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zentrum für altes und neues Wissen und Handeln e. V.
Frauen helfen Frauen Main-Taunus-Kreis e. V.


Weitere Informationen:

Birgit Weber-Haindl | Hauptstraße 21 | 65719 Hofheim | Telefon 06192 9629614
b.weber-haindl@zentrumhofheim.de


Gedenkfeier


Donnerstag, 27. April 2017
18.00 Uhr

Hexenturm
Kellereiplatz, Burgstraße 28
Hofheim am Taunus


Vorträge


Mittwoch, 27. April 2017
19.00 Uhr

Stadtmuseum, Foyer
Burgstraße 11
Hofheim am Taunus

10,– € Eintritt*
9,– € ermäßigt

für Schülerinnen und Schüler, Studierende, Auszubildende, Rentnerinnen und Rentner sowie Schwerbehinderte.
* Mit „Hofheim Pass“ 50 %
des Eintrittspreises.